Zuletzt aktualisiert: 11.05.2021

CFD Demokonto

Ein CFD Konto bietet einen risikolosen Einstieg. Beim Trading verschaffen Sie sich einen Überblick über die Handelsplattform, die Markets, die Funktionen im Account und die Live-Trades. Unser Ziel ist es in diesem Artikel, die Vor- und Nachteile eines Demokontos zu verdeutlichen. Zunächst einmal erklären wir Ihnen nachvollziehbar, wie Sie beim CFD Handel Geld verdienen und was unter einem CFD Demokonto zu verstehen ist. Daraus ergeben sich vielfältige Anlagemöglichkeiten, die Sie in wenigen Klicks in die Tat umsetzen.

Was ist der CFD Handel?

CFD – diese drei Buchstaben stehen für „Contract for Difference“. Es ist von den Differenzkontrakten die Rede. Die derivativen Finanzprodukte lassen sich von einem Basiswert – dem Underlying – ableiten. Diese Basiswerte sind unterschiedlicher Natur, wie z. B.

  • Index
  • Rohstoff
  • ETF
  • Aktie
  • Währungspaar

Mit einem Contract for Difference erwerben Sie wie bei allen anderen Derivate nicht den ETF oder die Aktie aus der Basis. Es geht in erster Linie um die Forderung, durch die Sie an der Entwicklung der Kurse und an den jeweiligen Basiswerten beteiligt sind. Mit einem CFD profitieren Sie von den Preisbewegungen der Underlyings. Den eigentlichen Gewinn machen Sie aus der Differenz aus dem Ankaufspreis und dem Verkaufspreis. Wenn sich der Markt zu Ihren Gunsten entwickelt, kann ein zusätzlicher Trading-Hebel Ihre Gewinne vervielfachen.

Halten Sie sich die Macht des Hebels beim CFD Trading vor Augen. Aus diesem Grund ist es ratsam, ohne ein Risiko mit einem kostenlosen CFD Demo-Konto einzusteigen, um nicht sofort Geld zu verlieren.

Die Wirkung von Hebeln

Durch die besonderen Eigenschaften der CFDs können Sie Geld gewinnen. Wesentlich dafür verantwortlich ist die charakteristische Hebelwirkung. Für den Handel mit CFDs hinterlegt der Anleger eine Sicherheitsleistung. Im Vergleich zum Direkt-Investment benötigen Sie weniger Kapital in den Handelspositionen. Freies Kapital können Sie in anderen Handelspositionen einsetzen. Im Regelfall spiegelt der Preis von einem CFD Kurs und den zu Grunde liegenden Basiswert wieder.

Eine Trading Beispielrechnung für die Hebelwirkung

Die Hebelwirkung mit dem hohen Risiko wirkt bei Verlusten und Gewinnen. Ändern Sie den Kurs zum Beispiel um 5 Prozent, würde das bei beiden Investitionen je nach Einstieg und Positionsgröße mehrere Hundert Euro bedeuten. Lassen Sie uns das an einem praktischen Beispiel verdeutlichen. Wir gehen in unserem Rechenbeispiel von einem Einstiegskurs von 100 Euro aus. Mit anderen Worten bedeutet das: Sie kaufen jeweils 100 Aktien oder CFDs. Dafür würden Sie Eigenkapital von 10.000 Euro benötigen. Das geht aus der Rechnung 100 × 100 Euro hervor.

Sie hinterlegen für die Aktien CFD aber nur eine Margin von 20 Prozent. In unseren Rechenbeispiel sind das 10.000 × 20 Prozent, was wiederum 200 Euro macht. Nun veranschlagen wir eine Kursänderung von zum Beispiel 5 Prozent. Das ändert das Gesamtkapital auf 500 Euro. Beziehen wir das Ganze auf die Aktien CFD Position, ist von einem Verlust oder von einem Gewinn von 25 Prozent auszugehen.

An dieser Stelle dürfte deutlich werden, wie wichtig ein durchdachtes Risikomanagement beim Handel mit Hebelprodukten und im Trading ist. Das Kapital ist bei den CFDs durch die Hebelwirkung starken Schwankungen ausgesetzt.

Welche Bedeutung hat das Financial Conduct Authority für die Markets?

Financial Conduct Authority oder FCA ist die Finanzmarktaufsichtsbehörde aus Großbritannien. Sie gilt als die Nachfolgebehörde der Financial Service Authorities und ist gemeinsam mit der Bank auf England verantwortlich für die Aufsicht des Finanzmarktes im Vereinigten Königreich. Damit reguliert sie über 59.000 Firmen.

Die Regulation reicht bis zu Krediten, Hypotheken, Pensionskassen und öffentliche Behörden. Das erklärte Ziel des FCA ist der Schutz der Konsumenten und der Finanzmärkte. Beim Traden mit CFDs sollten Sie das Marktgeschehen und die offiziellen Institutionen im Blick behalten. Sie werden DIE FCA und die Markets auf jeder Handelsplattform wiederfinden.

Was ist ein CFD Demokonto?

Ein seriöser CFD Broker bietet ein CFD Demokonto auf seiner Handelsplattform an. Der Anleger hat die Möglichkeit, mit virtuellem Spielgeld zu spekulieren und die einzelnen Funktionen der Plattform zu testen. Sie experimentieren mit den Funktionen der Handelsplattform ohne ein Risiko einzugehen, Geld zu verlieren. Sind Sie mit dem Markt vertraut, ist der Zeitpunkt für ein Live-Konto gekommen. Hier zahlen Sie echtes Geld ein.

Das CFD Konto bietet Ihnen die Möglichkeit, einen persönlichen Test des CFD Demokontos durchzuführen und mehr Erfahrung mit dem Anbieter zu sammeln. Erst wenn Sie reales Geld einsetzen, fallen später Handelskosten an.

Zur Zielgruppe der CFD Demokonten gehören potentielle Kunden, aber auch interessierte Trader, die vollkommen risikolos und gratis in das CFD Trading hinein schnuppern wollen. Sie können die Funktionen live testen und mit dem virtuellen Geld handeln.

Trading-Einstieg mit einem Demokonto

Haben Sie ein CFD Demokonto, können Sie wie in der realen Marktsituation Wertpapiere kaufen. Sie

  • handeln mit Aktien und ETFs,
  • testen Indizes,
  • Kryptowährungen,
  • Währungspaare und
  • Rohstoffe.

Der einzige Unterschied zum realen Account? Sie investieren nicht Ihr Geld. Es versteht sich von selbst, dass Sie natürlich nur virtuelle Gewinne, aber auch Verluste machen. Ohne das Risiko, schnell Geld zu verlieren wird ein Trader durch ein CFD Demokonto in die Lage versetzt, sich in einem realistischen Tradingumfeld zu bewegen. Diese Live-Simulation hilft dabei, erste Erfahrungen mit den CFD markets zu machen. Sie traden virtuell mit Ihrem Guthaben und senken die Risiken.

Ein CFD Demokonto ist für jeden CFD Trader der erste Schritt, um ein Gefühl für die Funktionsweise des Marktes und die Hebelwirkung zu bekommen. Vollkommen kostenlos können Sie dadurch Ihre Trading-Fähigkeiten verbessern.

Seit dem 1. August 2018 setzte die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde die Regulierung des CFD Handels durch. Die Neuregelungen wirken sich auf die CFD Handelsplattform ebenso aus wie auf den Handel mit CFDs und Devisen. Seit 2018 gilt der maximale Hebel von 1 zu 30. Die Hebel basieren auf der Volatilität für professionelle Träger. Je nach Anlage darf der Hebel unterschiedlich hoch sein.

Was sind die Vor- und Nachteile des CFD Demokontos?

Wenn Sie mit einem erfahrenen CFD Trader sprechen, wird er auf Anhieb drei entscheidende Vorteile beim CFD Trading nennen. Zunächst ist es möglich, mit einem Demokonto ohne Einzahlung erste Erfahrung zu machen und die einzelnen Funktionen in einem realistischen Marktgeschehen zu testen. Sie können davon ausgehen, dass mit der Registrierung und Anmeldung mit einem CFD Demokonto die kostenlose CFD Ausbildung startet. Diesen Service bieten die führenden Broker für Neueinsteiger und potentielle Kunden risikolos und gratis. Ohne das Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren, können Sie die unterschiedlichen Live-Trades und Strategien austesten.

Durch das CFD Demokonto finden Sie heraus, ob der Handel mit diesem Anbieter lukrativ erscheint. Ergänzen Sie das Demokonto mit den Gratis-Bildungsangeboten, die es bei den Top Plattformen dazu gibt. Das Ganze funktioniert z. B. über einen virtuellen Wissensbereich. Im besten Fall finden Sie dort umfangreiche Artikel, Blogs und Lernangebote zu den Markets und zum CFD Demokonto. Sie können von den kostenlosen Webinaren profitieren und an einem Seminar live teilnehmen.

Die praktischen Features beim CFD Demokonto

Ein weiterer Vorteil in Verbindung mit einem CFD Demokonto bietet sich im Umgang mit neuer Software. Sie können sich mit der Trading Plattform vertraut machen, gehen keine Risiken ein und probieren den Account sowie die Strategien, die in der Software angeboten werden. Begehen Sie einen Fehler in der Einstellung oder in der Nutzung der Funktionen, wird das für Ihr reales Vermögen noch keine Auswirkungen haben.

Es lohnt sich, die CFDs zu testen und ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. So können Sie sich mehrere Trading Plattformen ansehen und sich später erst für einen Anbieter entscheiden.

Bevor Sie Ihr Geld setzen, sollten Sie wissen, was Take Profit oder Stop Loss bedeutet. Nur so können Sie Ihre Trades professionell verwalten. Üben Sie mit einem Anbieter und profitieren Sie von den Vorteilen eines kostenlosen Demokontos. Probieren Sie in diesem Konto all das, was Sie noch nicht können und bauen Sie Ihren Erfahrungsschatz aus. Sprechen Sie mit einem erfahrenen CFD Trader, dann geht für ihn wohl nichts über das kostenlose Demokonto.

Lernen Sie mit Ihren Emotionen umzugehen. Viele Anfänger begehen den Fehler, nach den ersten erfolgreichen CFD Trades schnell mehr Ihres Vermögens aus falscher Euphorie zu setzen. Es macht sich falsch verstandenes Selbstbewusstsein breit, das kann sich rächen. Im Gegenzug folgen Frust und Unlust, wenn die erst misslungenen CFD Trades aufeinanderfolgen. Die Geldanlage in einem Demokonto hat nichts mit Emotionen zu tun. Sie basiert lediglich auf dem eigenen Wissen des Marktgeschehens und der Folge richtigen Einschätzung der Entwicklungen.

Wie können Sie ein CFD Demo-Konto einrichten?

CFDs sind komplexe Instrumente, die Sie keinesfalls unterschätzen sollten. Von daher bietet sich ein CFD Demokonto bei jedem Broker an. Sie fragen sich, wie die Einrichtung funktioniert? Wie erklären im Folgenden eine kurze Anleitung Schritt für Schritt.

  1. Registrieren Sie sich auf der Plattform.
  2. Folgen Sie den Anweisungen des Brokers.
  3. Sie erhalten die Zugangsdaten für Ihr Konto kostenlos per E-Mail.
  4. Platzieren Sie einen ersten Test-Trade mit dem CFD Demo.
  5. Probieren Sie die Features, um zu verstehen wie CFDs funktionieren.

Wie Sie Ihr CFD Demo richtig einsetzen

Die Vorteile von einem CFD Konto liegen auf der Hand. Zunächst sollten Sie überlegen, ob Sie verstehen wie die einzelnen Trades funktionieren. Im Bereich Handel und CFD Konten ist es nicht ratsam, wahllos die ersten Trades zu platzieren. In erster Linie geht es darum, die Funktionen zu testen und neue Strategien kostenlos auszuprobieren. Ist das virtuelle Geld vollständig aufgebraucht, ermöglichen die Broker es den Kunden nicht noch einmal eine Auszahlung zu aktivieren.

Wann ist der beste Zeitpunkt zu traden?

Wenn es irgendwie möglich ist, sollten Sie jeden Tag zur gleichen Zeit reden. Nur so bekommen Sie vergleichbare Ergebnisse. Sie finden heraus, ob neue Strategien unabhängig von dem jeweiligen Zeitpunkt an den Markets funktionieren.

Auf welchen Märkten sollten Sie traden?

Ein Trader ist gut beraten, sich zunächst auf weniger Märkte mit dem CSD Demo Konto zu konzentrieren. Dabei haben Sie die Chance, mehr Erfahrungen zu sammeln und Ihr Wissen explizit und effizient auszubauen. EUR/USD und USD/JPY gehören zum Beispiel zu den beliebtesten Währungspaaren.

Wie kann ich Geld beim CFD Handel verdienen?

In jedem Fall ist es wichtig, sich bei dem CFD Trading unbedingt mit den Gefahren und Risiken auseinander zu setzen. Die Hebelwirkung bringt große Chancen in das Trading mit ein, birgt dabei aber auch ebenso große Risiken. Selbst geringe Kursänderungen können enorme Auswirkungen haben. Im ungünstigsten Fall kann die Hebelwirkung unter extremen Marktbedingungen bis zum Totalverlust Ihres Vermögens führen. Eines ist an dieser Stelle nur sicher, die Verluste übersteigen niemals das Guthaben auf dem CFD Konto.

Das Hauptaugenmerk bei dem CFD Trading liegt auf dem Kapitalerhalt. Ohne Kapital ist es nicht möglich, überhaupt Handel bei einem Broker zu treiben. Durch Verkäufe und Käufe erzeugen Sie Bewegung auf dem Markt. Mit der Trefferquote lässt sich das Verhältnis von Verlust-Trades und Gewinn-Trades beschreiben. Sie kann variieren je nach Trading Strategy. Im Gegenzug muss eine hohe Trefferquote nicht unbedingt einen profitablen Trader ausmachen.

Rechnen Sie den Profit-Faktor, um herauszufinden wie wahrscheinlich sich die Handelsergebnisse einordnen lassen. Wichtig für diese Berechnung ist der durchschnittliche Verlust und der durchschnittliche Gewinn. Ist der Profit-Faktor größer als 1, gehen die Fachleute davon aus, dass der Handelsansatz profitabel ist. Erhöhen Sie den durchschnittlichen Gewinn im Vergleich zum Verlust. Dann ist es möglich, Trefferquoten von 50 Prozent zu erreichen und sehr hohe Renditen zu erzielen.

Trader-Risiko: Verlieren Geld beim CFD Handel?

Gerade beim Handel mit CFDs steigt das Risiko für Ihr Vermögen. Darauf weisen die seriösen CFD Broker auf den Seiten hin und bieten ihren Kunden die Möglichkeit, einen Account kostenlos zu erstellen und mit virtuellem Geld einen Test zu machen. Achten Sie auf eine transparente Darstellung der Gebühren. Kaufen Sie nur Aktien, wenn Ihnen ausreichend Vermögen zur Verfügung steht. Eröffnen Sie eines der Demokonten, die Ihnen der Broker im Vergleich zur Verfügung stellt. Es gibt durch diesen Service die Chance, risikolos Aktien zu kaufen und neue Strategien zu testen.

Dabei geht es in erster Linie um freie Geldbeträge. Sie sollten es bei den CFDs niemals auf ein zwanghaftes Geldverdienen anlegen. Finden Sie in diesem Test heraus, ob es sich für Sie lohnt, einen Account zu eröffnen und Geld einzuzahlen.

Welche Risikomanagement-Tools einsetzen?

Ein wichtiger Bestandteil für langfristiges und durchdachtes Traden ist ein professionelles Risikomanagement. Sie sollten frühzeitig entscheiden, wie Sie Ihre Tradings wachsen lassen und wann Sie einen Trade nach Verlust oder Gewinn schließen. CFDs gehen mit einem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten Ihr Vermögen absichern.

Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel

Auf dem Portal weißt ein seriöser CFD Broker darauf hin, dass Kleinanlegerkonten mit einem besonders hohen Risiko einhergehen, Geld zu verlieren. Das ist auf die fehlende Erfahrung zurückzuführen. Sie sollten selbst entscheiden, ob Sie leisten können, das hohe Risiko einzugehen und in das CFD Trading einzusteigen. Aus diesem Grund gibt es bei den CFD Brokern die CFD Demokonten, um sich mit den vielfältigen Funktionen vertraut zu machen.

Ist das CFD Demokonto kostenlos?

Auf jeden Fall ist ein Demokonto bei einem CFD Broker kostenlos. Alles andere würde den eigentlichen Charakter zu Nichte machen. Das Wort „Demo“ verweist auf die Virtualität des Geldes. Sie erhalten je nach Anbieter und Angebot bis zu 100.000 Dollar oder Euro virtuell auf das CFD Demokonto und können spekulieren.

Alle Gewinne und Verluste, die Sie auf der CFD Plattform machen, sind ebenso virtuell. Erst wenn Sie sich mit dem Demokonto und dem Marktgeschehen sowie den Funktionen auskennen, sollten Sie einen echten Account eröffnen und Ihr Geld einzahlen.

Wie hoch ist das virtuelle Guthaben eines CFD Demokontos?

Es kann sinnvoll sein, das Guthaben virtuell zu begrenzen. Schließlich geht es darum, für eine realistische Trading-Simulation in Verbindung mit dem CFD Demokonto zu sorgen. Zum Beispiel ist das Guthaben eines Demokontos bei vielen Trädern und Märkten auf 10.000 Euro limitiert. Für einige Übungsanwendungen kann das schon zu wenig sein. Bei Admiral Markets gibt es beispielsweise ein unbegrenztes Guthaben empfehlenswert ist.

Welche Märkte kann ich mit einem CFD Demokonto handeln?

Mit einem CFD Konto sollten alle Märkte zugänglich sein wie das auch bei einem Live Konto der Fall ist. Die Auswahl der Märkte steht in Verbindung mit dem Angebot der Plattform. So sind es zum Beispiel bei Admiral Markets über 8.000 Werte. In diesen Bereich fallen mitunter Aktien, ETF, Rohstoffe, Indizes und Kryptowährungen oder Währungspaare bzw. Forex.

Welche Märkte Ihnen zur Verfügung stehen, finden Sie über die Demokonten schnell heraus. Machen Sie Ihren persönlichen Test und probieren Sie die Strategien beim Traden selbst aus. Es gibt bei den Top Brokern breit gefächerte Angebote, um den vielfältigen Anforderungen der Trader gerecht zu werden.

Ist ein CFD Demokonto seriös?

Mit dem CFD Trading geht das Risiko einher, schnell Geld zu versetzen. Je nach Anbieter – Sie sollten überlegen, ob das Angebot zu Ihren Ansprüchen passt. Die CFD Trades sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung größere Gefahren ein. Wer sich scheut, das hohe Risiko einzugehen, sollte sich für einen Broker entscheiden und ein CFD Demo starten. Das ist eines der ersten Zeichen, dass Sie es mit einem seriösen Anbieter zu tun haben.

Wer noch nie etwas mit dem Trading zu tun hatte, sollte mit einem Gratis-Konto lernen.

Service: Wie erreiche den Kundensupport bei den CFD Brokern?

Ein erstes Service-Angebot der Broker und Markets bezieht sich auf die Dauer des Demokontos. Sie können ein CFD Demokonto nicht unendlich lange führen. Irgendwann ist der Zeitpunkt für einen realen Account gekommen. Die Laufzeit beträgt meist 30 Tage. Es handelt sich um ein Schnupperangebot des Brokers, der sich dadurch verspricht, einen neuen Anleger zu gewinnen. Unbegrenzt verfügbar und nicht auf 30 Tage festgelegt ist der Kunden-Support bei einer starken und überzeugenden Handelsplattform.

Sie können mit den Mitarbeitern der Plattform per Telefon über die Funktionen, die Einrichtung und die Bezahlung in Bezug auf das Trading sprechen. Grundsätzlich verfügt jede Handelsplattform über einen aktiven Kunden-Support, der

  • mit einer Infothek,
  • einem Forum,
  • dem Demokonto,
  • den FAQs und
  • der Fragen-Abteilung ein hergeht.

Sollten Sie am Telefon keinen Mitarbeiter erreichen, gibt es die Möglichkeit, eine E-Mail zu schreiben. Die E-Mail Adresse finden Sie entweder im Impressum, im Kontaktbereich oder beim Support. Findet sich keine E-Mail-Adresse in diesem Bereich, füllen Sie in den meisten Fällen ein Kontaktformular aus. Der Broker bietet Ihnen lukratives Trading und die Möglichkeit, eine Beratung wahrzunehmen, um später mit weniger Risiken CFDs handeln zu können.

Fazit: Passt das CFD Demokonto zu mir?

Wer sich mit dem Gedanken trägt, einen Account bei einem der CFD Broker zu eröffnen, der sollte den Service eines Demokontos beim Trading nutzen. Der persönliche CFD-Test ist notwendig und basiert auf virtuellem Geld. Der Broker verspricht, dass Sie keine realen Verluste machen. Im Gegenzug gibt es keine realen Gewinne, die Sie sich auszahlen lassen. Sie handeln, um sich aus zu testen, Strategien auszuprobieren und einen Überblick über das Angebot und das Marktgeschehen zu machen.

Die Top Broker im Vergleich stellen kostenlos und risikofrei ein Demokonto zur Verfügung. Sie lernen die Plattform kennen und wählen zwischen bekannten Vertretern wie Metatrader 4 oder Next Generation. Viele Chartings, Trading-Tools und ein starkes Risikomanagement machen aus Ihnen einen innovativen und leistungsstarken Trader.